Bericht

zurück

07.10.2008

Kraftsport: Peter Schmidt holt Titel bei Thüringer Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf

Am 4. Oktober fanden in Bad Lobenstein die diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf statt. Als einziger Weimarer Athlet ging Peter Schmidt vom HSV an den Start.

Laut Meldeliste sollte es auf einen Zweikampf mit Frank Seth vom SV Chemie Gotha hinauslaufen, da dieser aber am Wettkampftag das Maximalgewicht der Gewichtsklasse bis 75,00 kg überschritt, musste Seth nun in der Klasse -82,5 kg antreten.

Sicher stieg Schmidt in der Disziplin Kniebeuge in den Wettkampf ein und ließ im 3. Versuch einen neuen Thüringer Landesrekord in der Gewichtsklasse -75,0 kg aufstecken. Jetzt hieß es 255,00 kg unter den strengen Augen des Wettkampfgerichts, technisch sauber zu beugen. Der Kraftakt gelang und er holte sich souverän die neue Bestmarke.

Beim folgenden Bankdrücken absolvierte er nur 2 Versuche, wobei für Ihn am Ende gute 135,00 kg zu Buche standen.

Aufgrund der sehr guten Leistungen der ersten beiden Teildisziplinen sah Schmidt die Chance, den Thüringer Landesrekord im Kraftdreikampf anzugreifen. Dafür musste er aber im Kreuzheben im 3. Versuch 260,00 kg auflegen lassen. Der kurz davor aufgestellte Landesrekord in der Kniebeuge hatte viel Kraft gekostet und die Frage war, würde er es schaffen die 260kg zur Hochstrecke zu bringen? Unter den Anfeuerungsrufen des Publikums zog Peter Schmidt die Last nach oben und freute sich über den neuen Landesrekord (650,00 kg Gesamtgewicht) und den Sieg in seiner Gewichtsklasse. Damit gelang es Ihm außerdem zum 10. Mal in Folge den Thüringer Meistertitel zu erringen.

In der Gesamtrelativwertung aller startenden Kraftdreikämpfer, belegte der HSV-Athlet den 2. Platz hinter Steffen Spörl (-90,00kg)vom gastgebenden Lobensteiner Verein und vor Frank Seth, der die Klasse bis 82,5 kg gewann.

Anke Rössel