Bericht

zurück

13.09.2017

Kraftsport: Persönliche Bestleistungen von drei Athleten

Die KG HSV/KST Weimar nahm nach kurzer Zeit erneut am Mannschaftsbankdrücken teil. Diesmal Runde Zwei, diesmal in der Top-Anlage des SLZ Ilmenau. Für die meisten der Teilnehmer lief das Training gut, sodass man mit individuell ordentlichen Leistungen rechnen durfte, wobei Spitzenplatzierungen bereits vor dem Wettkampf jenseits der Vorstellungskraft lagen. Nur Richard Schmitt (HSV) drückte mit Equipment, daher war dies auch nicht verwunderlich. Gustav Waidmann als zweiter Hemddrücker wurde durch den Nachwuchsathlet Denny Gerchel (HSV) ersetzt. Ansonsten blieb die Besetzung mit Dominik Thielsch und Jens Prüfer (beide KST) und Paul Linstedt (HSV) gleich.

Der Wettkampf begann mit Jens in der 1. Gruppe, was dem Team ermöglichte, ihn optimal zu unterstützen. Er drückte alle drei Versuche sauber und mit der bestmöglichen Kampfrichterwertung und ging mit 120 kg aus dem Kräftemessen. Mit ein wenig mehr Mut sind da sicherlich noch Reserven. In der 2. Gruppe starteten Dominik und Paul. Durch Trainingsrückstand war schon beim Erwärmen zu sehen, dass Dominik heute keine Topleistungen bringen konnte. Er trat zu zwei Versuchen an und brachte 125 kg in die Wertung. Pauls Wettkampfplan sah zunächst 127,5 kg und 132,5 kg (welche sicher gelangen) vor. Der finale Versuch von 137,5 kg war leider technisch nicht sauber genug und kam nicht zur vollen Streckung. Dennoch waren die 132,5 kg bisherige Bestleistung. In der letzten Gruppe starteten Denny und Richard. Auch hier gelangen mit 92,5 kg (Denny) und 147,5 kg equipped (Richard) persönliche Bestleistungen.

Damit war der Wettkampf vorbei und die Kampfgemeinschaft konnte insgesamt 667,86 Relativpunkte in die Wertung bringen. An die oberen Plätze kam man damit nicht mal ansatzweise heran, da man größtenteils unequipped drückte und mit relativ unerfahrenen Athleten startete. Das war allerdings nie das Ziel.

Der SV Großkochberg I ging als Sieger aus beiden Wettkämpfen hervor. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Paul Linstedt